Temporäre Lerngruppen

Die 2. Chance – Temporäre Lerngruppe

Unterricht ersetzendes Angebot für  Schülerinnen und Schüler

Die 2. Chance bietet ein Programm, das die Schule zeitweise ersetzt und Jugendliche in die Schule zurück begleitet.

Zielgruppen sind Schülerinnen und Schüler, die der Schule fernbleiben und/oder an Schülerinnen und Schüler mit einer komplexen sozialen Beeinträchtigung. Bisherige Unterstützungsmaßnahmen von Schule und Jugendhilfe zur Integration und Stabilisierung waren bislang nicht ausreichend, um eine Teilhabe am Unterricht sicher zu stellen.

Ein Team aus Mitarbeiter/innen von IN VIA, der Bildungsabteilung des ReBBZs Süderelbe und der Beratungsabteilung des ReBBZs Harburg betreut insgesamt 12 Jugendliche aus den Klassenstufen sechs bis neun. Ein individueller Förderplan bildet die Grundlage für die stabilisierende Arbeit in der Lerngruppe. Die Mitwirkung der Eltern hat in diesem Prozess einen hohen Stellenwert.

Angebote sind u.a.:

  • Case-Management
  • Individuelle Bildungs- und Förderplanung
  • Soziales Training
  • Unterricht ersetzendes Lernangebot
  • Musikpädagogisches Förderangebot
  • Freizeitpädagogische Angebote
  • Elternkooperation
  • Unterstützung der Reintegration in die Schule

Ziel ist die Wiedereingliederung in Schule oder eine geeignete Maßnahme zum Erreichen des Schulabschlusses. Die Teilnahmedauer kann bis zu ca. 12 Monaten innerhalb der temporären Lerngruppe betragen. Anschließend kann die Reintegration für max. weitere zwölf Monate begleitet werden.

Die 2. Chance ist ein gemeinsames Angebot von IN VIA Hamburg e.V. und den Regionalen Bildungs-und Beratungszentren Süderelbe und Harburg in Kooperation mit sieben Stadtteilschulen und den Allgemeinen Sozialen Diensten im Bezirk Hamburg – Harburg.

Standort

Die 2. Chance – temporäre Lerngruppe
Frieda-Stoppenbrink-Schule
Neuwiedenthaler Straße 4
21147 Hamburg

Kontakt
Beate Martens
Mobil 0151 / 2033 70 78
zweitechance(at)invia-hamburg.de