Boxschool

Boxschool e.V. – Verein für Gewaltprävention e.V.

Boxschool e.V. ist ein in Hamburg ansässiger gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, der sich im Rahmen des Handlungskonzepts „Handeln gegen Jugendgewalt“ zum Ziel gesetzt hat, Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zu einem gewaltfreien und koopera-tiven Miteinander zu unterstützen und sich der Förderung der Jugendhilfe sowie des Sports wid-met. Mit gewaltpräventiven und selbststärkenden Angeboten versteht sich der Verein als Unter-stützung für Hamburger Schulen im Umgang mit delinquenten, dissozial- und gewaltauffälligen Kindern und Jugendlichen, sowie Kindern und Jugendlichen, die im Abseits stehen oder Opfer von Gewalt geworden sind.
Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit den Umgang mit anderen Menschen in einem geschützten Rahmen zu erlernen bzw. zu verbessern, ihnen Aufmerksamkeit zu geben, mit ihnen zu kommunizieren, ihnen Wertschätzung bzw. Respekt entgegen zu bringen und diese Dinge ebenso zu erfahren. Ein transparenter, klar benannter Rahmen, gekennzeichnet durch Wertschätzung so-wie eindeutige Normen und Regeln liefert Sicherheit und Orientierung.

Boxschool e.V. bietet Kindern und Jugendlichen an, sie in wesentlichen Entwicklungsbereichen zu unterstützen. Es wird eine kontinuierliche und nachhaltige Begleitung der Kinder und Jugend-lichen angestrebt, um Entwicklungsschwierigkeiten in Bereichen wie der Identitätsbildung, der sozialen Orientierung, dem sozialen Lernen, der Integration und der Selbstwirksamkeit zu begegnen bzw. diese zu überwinden und gewalttätigem Verhalten entgegenzuwirken.
Unter einem ganzheitlichen Aspekt werden folgende Ziele für teilnehmende Schülerinnen und Schüler verfolgt:

• Erlernen von neuen, gewaltfreien und prosozialen Verhaltensweisen.
• Erhöhung des Selbstbewusstseins und der eigenen Wertschätzung.
• Verminderung gewaltverherrlichender Denkmuster.
• Steigerung des eigenen Körperbewusstseins und ein reflektierter Umgang mit Körpersprache.