Hauswirtschaft

„Erzähle mir und ich vergesse,
zeige mir und ich erinnere,
lass es mich tun und ich verstehe.“
(Konfuzius)

Im Unterrichtsfach Hauswirtschaft gelingt es, handelnd vielfältige Lernprozesse anzustoßen.

Im Bildungsbereich des ReBBZ Süderelbe wird dem Unterricht im Fach Hauswirtschaft auf vielfältige Weise Raum gegeben. Es gibt Hauswirtschaft als im Stundenplan verankerte Klassenstunde, als Angebot für ausgewählte Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen, als Teilungsunterricht in Kombination mit anderen Fächern (Kunst/ Textil/ Werken), als klassenübergreifender Wahlpflichtkurs und als Kursangebot im Rahmen der Ganztagsbetreuung.

Die konzeptionelle Aufarbeitung ist im Aufbau, deshalb hier nur einige wesentliche Aspekte:

  • Wir kochen zusammen und lernen zugleich,
  • Rezepte zu erlesen und umzusetzen,
  • das Beachten und Berechnen von Einheiten und Maßangaben,
  • von Nahrungsmitteln und ihren Bezeichnungen,
  • von Vielfalt in der Esskultur,
  • über gesunde Ernährung und Konsumverhalten,
  • Tischregeln, Hygienevorschriften und Haushaltspflege.

Da sich immer wieder Arbeitsprozesse wiederholen, wird der Grad der Eigenständigkeit der Schülerinnen und Schüler im Produktionsprozess immer weiter erhöht.

Darüber hinaus ist das Zubereiten einer Speise und das gemeinsame Essen ein Akt sozialen Lernens. Es verlangt Kommunikation, Teamfähigkeit, planvolles Vorgehen, gegenseitige Unterstützung. Es bringt Freude und macht stolz, wenn die Mahlzeit schmeckt, angeboten oder serviert werden kann und gelobt wird.