Oberstufe (KOMPASS- UND V-KLASSEN)

Abteilung 8-10
In der Abteilung der Jahrgangsstufen 8-10 bieten wir für unsere Schüler und Schülerinnen zwei Profile an:
Die Kompassklassen mit intensiver Berufsvorbereitung und Stärkung der praktischen und sozialen Kompetenzen und die V-Klassen zur intensiven Vorbereitung auf den Ersten Schulabschluss.

Seit einigen Jahren bieten wir im Anschluss an den Ersten Schulabschluss auch eine Jahrgangsstufe 11 mit der Klasse V 10 zum Erreichen des Mittleren Schulabschlusses an.

Alle Klassen nehmen regelhaft zusätzlich zum Unterricht an verschiedenen Modulen zur Berufsorientierung teil.

Kompassklassen
Kompass ist ein Konzept, das in den Klassen 9 bis 10 durchgeführt wird. Die Schüler und Schülerinnen machen in diesen zwei Schuljahren insgesamt vier Praktika. Jedes Praktikum beginnt mit einer Kompaktwoche und wird anschließend an zwei Praxistagen in der Woche fortgesetzt. Jede Praxisphase dauert insgesamt zirka 12 Wochen.  Die Schüler und Schülerinnen sollen vier verschiedene Berufsfelder in der Praxis kennen lernen und besondere Tätigkeiten des Berufes durchführen. Im Betrieb werden sie von einem Betreuer oder einer Betreuerin angeleitet. Die Lehrkräfte betreuen und unterstützen die Schüler und Schülerinnen am Arbeitsplatz und sind Ansprechpartner für die Betriebe.

In der Schule werden die Aufgaben und Erfahrungen aus den Betrieben reflektiert und ausgewertet. Dazu fertigen die Schüler und Schülerinnen eine Mappe an („Besondere Lernaufgabe“), in der u. a. Informationen über den Betrieb, ein Tagesbericht und eine betriebliche Tätigkeit ausführlich beschrieben und dokumentiert werden. Diese Lernaufgabe geht als besondere Leistung in das Zeugnis ein. Außerdem findet abschließend eine Präsentation statt, in der jeder Schüler und jede Schülerin den Betrieb und die betriebliche Tätigkeit vorstellt.

V-Klassen
Begriffserklärung “V-Klassen”:  Vorbereitungsklassen für den Ersten Schulabschluss (ESA)und den Mittleren Schulabschluss (MSA).

Den Schülerinnen und Schülern aus dem Regionalen Bildungszentrum im Raum Süderelbe wird in der Frieda-Stoppenbrink-Schule die Gelegenheit geboten, sich in ihrem 8, 9, 10. und einem 11. Schulbesuchsjahr auf den Ersten Schulabschluss und den Mittleren Schulabschluss vorzubereiten.

Die Voraussetzung dafür sind erfolgreich absolvierte Schulleistungstests zum Halbjahr der 7. Klasse und vor allem eine positive Einschätzung von Arbeitsverhalten und Motivation. Auch die Unterstützung schulischer Belange durch die Eltern ist mitentscheidend für die Meldung in die V-Klassen.

Die Schülerinnen und Schüler haben zunächst für ein halbes Jahr probeweise den V-Klassenstatus.

Klasse V10
Die Frieda-Stoppenbrink-Schule bietet seit dem Schuljahr 2015/16 eine Vorbereitungsklasse (V10) zum Erreichen des Mittleren Schulabschlusses an. In dieser Klasse bereiten wir Schüler und Schülerinnen mit Lernschwierigkeiten, psychischen Belastungen und/oder familiären Schwierigkeiten in einer kleinen Lerngruppe (max. 15 Schüler) gezielt auf den MSA vor.

Die Klasse wird in der Regel auf dem Gelände der STS Süderelbe von Lehrern der Frieda-Stoppenbrink-Schule unterrichtet.
Der MSA entspricht dem Abschluss an einer Stadtteilschule.